3.5 Gastland Schweiz – Tourismus

 

Was ist die Schweiz alles?

Die Facetten sind fast unzählig, die Schweiz gehört zu den attraktivsten Ländern auf dieser Welt. Wie beleben wir die Schweiz, z.B. als Gastland für Touristen, aber auch als Gastland für Schweizer, die älter, ggf. pflegebedürftig sind? Wie empfangen wir Menschen, die anders denken, vielleicht schon viel weiter sind als wir, wie mobil sind wir physisch und geistig?

Wenn man über solche Fragen nachdenken möchte muss man irgendwo einmal anfangen zu nach- und dann vorzudenken. Das zelebrieren wir hier.
Aus eigenen Mittel, geistig und finanziell, kommen wir nicht weit, wir brauchen jedwelche Unterstützung, geistig, finanziell, medienpartnerschaftlich, usw..

 

Inhaltsverzeichnis:

Die Konzeptkünstler Riklin, Atelier für Sonderaufgaben, St. Gallen, zeigen das „Freilichthotel“ und sprengen Grenzen der herkömmlichen HotelsUnbenanntRiklinsFreilichthotel

Vortrag Hauser Rotary St. Moritz vom 26.4.16: Innovieren als Retter des Tourismus?
Innovieren als Retter des Tourismus

Bericht; Hochschule für Wirtschaft und Tourismus, Siders: Walliser und Schweizer Hotellerie aus Kundensicht 2013 bis 2015
trustyou-auswertung-schweizer-hotellerie-2015_ovt_d_public

Tagung „Zukunft der Hotellerie im Engadin“ vom 29.10.14 in der Academia-Engiadina, Samedan
P14-0253_Flyer_Hotelzukunft (3)

Was braucht es eigentlich, dass sich Mensch wohlfühlen, sich entfalten und einen Beitrag zum Allgemeinwohl gerne leisten?

Dazu haben wir erste mögliche Thementitel skizziert:

  • Attraktive Städte und Dörfer
  • Strategische Immobilienentwicklung – City Risk Maps
  • Attraktive Immobilien für Menschen und Mitarbeitende
  • Hotellerie Schweiz: Finanzierung und Excellence
  • Ganzheitliche Standortförderung – neue Potenziale entwickeln
  • Regionalökonomie, – ganzheitlich gesehen
  • Aufbau und Pflege von Bildungsregionen
  • Raum für ein interessantes Altern

Wir haben das Zukunftslabor “Hotel Zukunft” am 10.5.12. gestartet. Die Arbeitsgruppe besteht aus Hotelliers und Konzeptkünstlern. Zur NullsternPhilosophie siehe bei youtube:

Einen ersten Bericht finden Sie hier: Hotelzukunft Hotellerie im Umbruch

An der zweiten Sitzung “Hotelzukunft” haben wir die aktuellen Herausforderungen an die Hotellerie Schweiz diskutiert und einen Bericht verfasst. Zusätzlich ist eine Diagnose zujm Thema “Gastland Schweiz” entstanden:

Karte Gastland CH

Zur Zukunft der Hotels finden Sie einen Artikel zum Thema “Null-Stern Philosophie” und eine Uebersichtskarte zu den Herausforderungen in der Hotellerie:

_2012_07_12 Nullstern 2

Hotelkarte 20120529

Artikel “Lohngerechtigkeit im Gastgewerbe”

EP 23812 Lohngerechtigkeit

Das Ergebnis des Projekts “Qualitätstransformation vom Einfamilienhaus auf das Mehrfamilienhaus” wird von der Hochschule Luzern im Juni 2012 vorgestellt.

Abstract_EFH-MFH_120512

Download:

Immobilien Entwicklung Engadin, Bericht von Dr. E. Hauser in der Engadiner Post

 

Einladung zum Mobilitätsanlass and der ETH Zürich am 24. Okt. 2013

IS_Award_241013Mobilität

 Posted by at 15:45